BELUS Mini-Gärtner

Anbau auf kleinstem Raum

Projekt 3 - Teil 1 - Die Vorbereitung

Das autarke System

Das dieses Projekt etwas ausgefallenes wird, kündigte ich im Dezember bereits in den News an. Der Aufbau erfolgt vorerst als ein vollkommen autarkes hydroponisches System, in dem Pflanzen angebaut werden. Die Nährstoffe werden später durch die Fischzucht produziert und lösen die Zugabe von Nährstoffen fast gänzlich ab. Prinzipiell könnte dieses System auf der ganzen Welt eingesetzt werden, vor allem in Gebieten mit Hungersnöten aber natürlich auch hier in Deutschland im Keller. Auf Grund der geringen Wasserverdunstung und der einmaligen Anschaffungskosten, kann dieses System bei vernünftiger Pflege permanent bewirtschaftet werden. Vor allem, wenn es in einem Gewächshaus mit Sonnenlicht betrieben und aus den Pflanzenresten das Fischfutter hergestellt wird. Mehr Nachhaltigkeit geht nicht mehr!


12 Volt Verbraucher

Der Wasserkreislauf wird in diesem Modell mit Hilfe einer kleinen 12 Volt (Tauch-) Pumpe aus dem Caravan-Bereich realisiert. Da hier kaum eine nennenswerte Druckhöhe erforderlich wird, schafft diese sparsame Pumpe diese Aufgabe sehr gut. Auch die Sauerstoffversorgung wird erstmals mit einer kleinen 12 Volt Membranpumpe aufrecht erhalten. Was ich bisher noch nicht gefunden habe, sich jedoch als recht wichtig erweisen wird, ist ein 12 Volt Regelheizstab. Diesen benötige ich, um die "Nährstofflösung" bzw. den Wasserkreislauf der Fischzucht konstant zu halten und bei Bedarf, beispielsweise zur Laich, die Temperatur kurzzeitig anheben zu können.


230 Volt Sinus-Spannungswandler

Sollte sich kein Regelheizstab mit 12 Volt finden lassen, muss die geschlossene Anlage mittels eines Spannungswandlers die benötigte Spannung von 230 Volt zur Verfügung stellen, um einen 25 - 50 Watt Regelheizstab betreiben zu können. Spätestens bei dem Licht, welches mittels LED Pflanzenlicht erzielt werden soll, benötige ich einen Wechselrichter, da es keine 12 Volt LED Pflanzen-Leuchtmittel gibt - zumindest noch nicht. Interessant wäre hier die Lösung mit einem Gewächshaus, wie sie in Island vorkommen und mit Thermalquellen nicht nur der Strom sondern auch die Wärme erzeugt wird.


Monokristallines Solarmodul

preVent 100Wp monokristallines Solarmodul 12V

Als Einstieg beginne ich mit einem preVent 100 Watt Solarmodul mit einem höheren Wirkungsgrad als ein Polykristallines Solarmodul. Die Nennleistung beträgt 100 Wp, Nennspannung 18,6V und einem Nennstrom von 5,38A. Wahrscheinlich werde ich mit einem Modul nicht weit kommen können, weswegen ich mir bereits meine Gedanken mache, wann ich ein weiteres Modul hinzufügen kann.


Die AGM-Batterie

12V 60Ah AGM-Batterie von Mercedes

Günstig in eBay ersteigert muss diese 60Ah AGM-Batterie für die erste Zeit ausreichen. Ich habe sie auch nur gekauft, weil Mercedes drauf stand und der Verkäufer versicherte, das sie vollkommen in Ordnung ist - Vielen Dank an dieser Stelle. Die Batterie speichert den tagsüber überschüssig erwirtschafteten Strom und gibt ihn Nachts für die Pumpen wieder ab, damit der Kreislauf nicht unterbrochen wird. Sollte jemand eine solche Batterie herumliegen haben, würde ich sie gerne für einen geringen Betrag abnehmen, da mir 120Ah sicherer wären.


Solar-Laderegler (Das Herzstück)

Das wohl wichtigste Gerät in einer autarken Anlage bildet der Solar-Laderegler. Diesbezüglich entschied ich mich für die nicht ganz so günstige aber wohl sicherste Variante im Markt - einen Steca. Hierbei handelt es sich wenigstens um einen deutschen Anbieter wo man bei Anfragen nicht von Chinesisch ins Englische übersetzen muss, um dann nur noch die Hälfte zu verstehen. Leider hat es bisher nur für den Steca Solsum F 10.10 gereicht, was mich bei der Erweiterbarkeit ein wenig einschränkt, da er zum einen nur bis zu 10A verwalten kann und wohl nicht für AGM und Gel-Batterien ausgelegt ist.