BELUS Mini-Gärtner

Anbau auf kleinstem Raum

Heidelbeere

Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus), ein muss für Beerenliebhaber - ob nun pur vom Strauch, auf dem Pfannkuchen oder als Eiscreme zubereitet, die Heidelbeere wird von vielen geliebt und verzehrt. Ein guter Grund, warum man also 2-3 Heidelbeersträucher auf dem Balkon einpflanzen sollte. Bei guter Bodenbeschaffenheit wächst ein Strauch bis zu einer Größe von 60 cm heran, was eine Menge Früchte bedeutet.  Im Handel bekommt man junge Sträucher für bereits 5,99 € während die Bio-Variante um die 9,99 € gehandelt wird.

Auf Grund der zu erwartenden Fruchtmenge spielt der Preis bei diesem Strauch keine wirtschaftliche Rolle.

Bei konstant guten Bodenbedingungen kann ein Heidelbeerstrauch älter als ein Mensch werden und eine Fläche von weit mehr als 1.000 m² bedecken. Biologisch gedüngter lockerer Boden welcher ausschließlich aus Rhododendron Erde bestehen darf. Ein wenig aufgelockert mit Sandkastensand und mit Pinienkernrinde abgedeckt. Laub von Nadelbäumen der nachfolgenden Düngung zufügen und ggf. unter die lockere Erde mischen.

Nach weniger als 2 bis 3 Wochen wird die erste Blütenbildung sichtbar aber auch die ersten Blattläuse, die sich an den kleinen Spitzen tummeln. Glücklicherweise konnte ich auch einige Marienkäfer sehen, die über den kleinen Schädling herfallen werden.

 

Pflanzenfamilie

Heidekrautgewächse

Bodenbeschaffenheit

locker und leicht säuerlich

Aussaat & Ernte

Die Jungpflanze gibt es ab April zu kaufen, auch vernünftige Online Händler verschicken den Heidelbeerstrauch nicht vor April.

Mineralien & Vitamine

Vitamin A, B1, B2, B6, B9, C, E, Calcium, Eisen, Magnesium, Natrium, Phosphor, Kalium, Zink

 

Mini-Blog

03.05.2014 und endlich etwas Sonne für ein weiteres Foto auf dem die drei Sträucher der Heidelbeere zu sehen sind. Die Blattläuse wurden zahlreich dezimiert - Zeit zum aufatmen.

30.06.2014 Stürmische Regenschauer machen den Sträuchern nichts, da sie geschützt hinter dem Balkongeländer stehen.

16.07.2014 Die ersten Früchte reifen heran. Sie sind zwar noch grün und fest, sollten sich jedoch schon bald der Reife nähern. Für das Wochenende wurde reichlich Sonne vorhergesagt.

23.07.2014 So langsam erhalten die Heidelbeeren ihre vorbestimmte Farbe, was wohl der Hitzewelle zu verdanken ist. Besonders viel Wasser benötigen die Heidelbeersträucher nicht, dank der Pinienkernrinde, die starkes austrocknen der Erde verhindert.

31.07.2014 Wir hatten zwar nach dem Anbau dieses Jahr noch nicht mit Heidelbeeren gerechnet aber um so schöner war der geschmackliche Test der ersten gepflückten Beere. Intensiv und kräftig im Geschmack, feines süßliches Aroma, unbeschreiblich.

06.03.2015 Die Heidelbeere wucherte ganz schön und musste ein wenig ausgedünnt werden, wie man auf dem Foto schön erkennen kann. Da es sich in der Mitte um eine reine Bio-Pflanze handelt, werde ich diese in einen eigenen Kübel umpflanzen müssen, damit sich die drei Pflanzen nicht gegenseitig behindern oder sogar eine Pflanze verkümmern lassen. Da ich die Honigbeere ohnehin umsetzen muss, sie hat das selbe Problem mit dem Platzbedarf, bleibt schon ein passender Kübel für die Heidelbeere übrig.

23.04.2015 Erste Blüten und Fruchtansätze lassen sich bereits auf der Heidelbeere erblicken. Die im vergangenen Jahr erworbenen Sträuchlein muttieren schon ganz schön zu einem ausgewachsenen Busch heran. Damit die Tannenzapfen nicht nass werden, musste ich sie vorsorglich an einen trockeneren Ort umlegen, damit die Marienkäfer und sonstige Nützlinge keine nassen Beine bekommen.

06.05.2015 Die Blüten der Heidelbeere faszinieren durch ihren wunderschönen und glöckchenartigen Anblick. Wenn das alles Früchte werden, gibt es eine gute Portion Marmelade. Natürlich wandern nicht alle vom pflücken in den Topf, diese Garantie kann ich leider nicht wirklich geben. Aber alleine vom Anblick würde ich gerne sofort weitere Heidelbeeren anpflanzen, nur dafür reicht der Platz auf einem Balkon einfach nicht aus.

10.06.2015 Aus fast sämtlichen Blüten bildeten sich kleine Fruchtkörper, welche die Form von Heidelbeeren mehr und mehr annehmen. Der Wasserbedarf ist nur minimal angestiegen gegenüber den Bäumchen. Es wird nicht mehr lange dauern, bis die Heidelbeeren ihre Reife erlangen und vernascht werden können. Auf diesen Tag kann ich mich nur freuen.

30.06.2015 Die Hitzewelle setzt der Heidelbeere zu aber wenn man auf einen feuchten Boden und einen schattigen Stellplatz achtet, sollte normalerweise nichts schief gehen. Die enorme Fruchtbildung verblieb weitestgehend an der Pflanze und die Früchte wirken extrem prall. Auch die Reife kann schon langsam erahnt werden, da sich einige Beeren bereits verfärben und das Grün nach und nach verlassen.

05.07.2015 Auch die Heidelbeere konnte sich nicht gegen den Hagel behaupten und verlor viele Früchte, allerdings pflückte ich vorsorglich sämtliche reifen Früchte ab, als der Himmel sich verdunkelte und die ersten Winde sich bemerkbar machten.

10.08.2015 Den zweiten Sturm hat die Heidelbeere kalt gelassen. Die vorhandenen Früchte nähern sich der Reife und können fast täglich abgeerntet werden. Da ich schon so einige zusammen hatte, verarbeitete ich die Früchte zur Marmelade und füllte 7 Gläschen zu jeweils 125ml ab. Die schonende Zubereitung bei sanfter Erhitzung und der Zugabe von natürlichen Produkten wie Apfelpektin und Birkenzucker, machten die Marmelade zu einem natürlichen Produkt für BIO-Liebhaber und Veganer. Auf Grund der reduzierten Zugabe von Xucker, eignet sich die Marmelade auch für eine bewusste und Kohlenhydratreduzierte Ernährung.

01.09.2015 Neben den Marmeladengläschen reiften weiterhin Heidelbeeren heran, die ich nach einem Waschvorgang im Mixer pürierte und in kleine Eiswürfel portionierte. So kann jederzeit ein frisches Speiseeis in der Eismaschine hergestellt werden, denn mit einer Masse von 750g, kann schon eine gehörige Portion produziert werden.

13.05.2016 Die Heidelbeere verfügt, zusammen mit der Kirsche, über die meisten Blüten und folglich einer enormen Fruchtbildung. Dies wird ein süßes Jahr werden.

11.06.2017 Die drei Heidelbeeren entwickeln sich auch in dieser Saison wunderbar und die ersten Früchte befinden sich auf dem Weg zur Reife. Der Geschmack lässt bereits auf eine große Anzahl Beeren hoffen.