BELUS Mini-Gärtner

Anbau auf kleinstem Raum

Feldsalat

Feldsalat Saatgut von Chrestensen

Neutralisieren wir die Frühjahresmüdigkeit mit dem Feldsalat (Valerianella locusta), auch als Nüsschen oder Ackersalat bekannt um nur einige zu nennen. Als erste Ernte im neuen Jahr kommt der Feldsalat mit seinen Mineralstoffen und Vitaminen genau zur rechten Zeit um uns die Frühjahresmüdigkeit auszutreiben. Der Feldsalat ist relativ anspruchslos was die Bodenbeschaffenheit betrifft. Der Samen muss lediglich feucht gehalten werden bis der Samen sprießt und im Winter bei Temperaturen unter -15° C sollte der Feldsalat abgedeckt und vor tieferen Temperaturen geschützt werden. Gegen eine Ernte unter Schnee spricht nichts dagegen.

 

Pflanzenfamilie

Geißblattgewächs

Bodenbeschaffenheit

kalkhaltig, sandig, recht anspruchslos

Aussaat & Ernte

Aussaat zwischen Juli und September, bei späterer Aussaat erfolgt die Ernte im nächsten Frühjahr

Mineralien & Vitamine

Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Schwefel, Chlor, Eisen, Zink, Kupfer, Fluor, Jod, Vitamine A, E, K, B1-B3, B5-B7, B9 und C.

 

Mini-Blog

09.09.2014 Die leeren Blumenkästen eignen sich nun hervorragend für die Aussaat von Spinat und dem Feldsalat. Da wir auf die Erde, aus dem Kübel der Kartoffel, zurückgreifen, lockern wir diese vorher gründlich durch und versorgen  sie mit etwa einen Esslöffel Langzeitdünger. Einige Hände voll frischen Grasschnitt geben wir dem Erdreich ebenfalls dazu - Auf diese Weise simulieren wir der Erde eine Saison Gründüngung.

Das Saatband bedeckten wir mit einem Zentimeter Erde und diese mit einer dünnen Schicht Pinienkernrinde zum Schutz der oberen Erdschicht.

30.09.2014 Die ersten Pflänzchen des Feldsalat konnten wir bei einem schönen Photoshooting-Wetter fotografieren.

08.10.2014 Trotz Sonne und Wärme - der Feldsalat macht einen prächtigen Eindruck und es wird Zeit für ein Foto von den kleinen Pflänzchen.

13.01.2015 Nach dem der Schnee wieder getaut war, wurde der Feldsalat geerntet. Auf Grund der hohen Feuchtigkeit konnten nur die über dem Boden stehenden Blätter verarbeitet werden, da sich auch hier der Mehltau befand. Die auf dem Boden liegenden und bereits bräunlich gefärbten Blätter wurden mit den Wurzeln entsorgt, um einem Übergriff in den Boden entgegen zu wirken. Geschmacklich war der Feldsalat vollkommen in Ordnung und zum nächsten Saisonende werden wohl ein paar Blumenkästen mehr dafür verwendet.