BELUS Mini-Gärtner

Anbau auf kleinstem Raum

Projekt 1 - Hydroponics in der Wohnung 

Unser Rohrsystem in der Wohnung mit größerem Wasservorrat

Wie Sie dem folgenden Beispiel entnehmen können, zeigen wir Ihnen eine funktionsfähige und rentable Hydroponics mit geringen Investitionskosten. Wir legten größten Wert darauf, das man mit dieser Anlage eine große Palette von Pflanzen anbauen und ernten kann. Zu dem stellt die Positionierung in der Wohnung einen ganzjährigen Betrieb und eine nicht abreißende Zusatzernährung dar. Ebenfalls hielten wir die Folgekosten für den Strom so gering wie nur irgend möglich und verwendeten nur Geräte und LED-Lampen mit geringer Stromaufnahme.

 

Hängendes System mit verklebtem Wasservorrat

Sie benötigen folgendes Material aus dem Baumarkt/Gartenbedarf:

4 x HT-Rohre 1,0 Meter DN 75
1 x HT-Rohr 15 cm DN 75
1 x HT-Rohr 25 cm DN 75
1 x HT-Abzweiger DN75/75
1 x HT-Muffe DN 75
3 x HT-Deckel DN 75 (möglichst ein Deckel mit Schlauchanschluß)
1 x Wasserhahn (wenn kein Deckel mit Schlauchanschluß zur Verfügung stand)
13 x HT-Bögen 45° DN 75
6 x Wandhalterungen für DN 75 Rohre
3 x Schlauchschellen 10-16 mm
1 x kleinen Sack Blähton mit kleiner Körnung von 4-8 mm
 

Oberstes Rohr

Sie benötigen folgendes Material aus der Aquaristik:  

1 x Ströhmungspumpe
1 x Membranpumpe
1 x Sprudelstein
2 x laufende Meter Schlauch passend zur Ströhmungspumpe
2 x laufende Meter Schlauch passend zur Membranpumpe

 

Das unterste Rohr dient zusätzlich als Wasserbevorratung

Sie benötigen folgendes Material aus einem Online-Versandhandel: 

1 x Einweg-Plastikbecher (Höhe 9 cm, Durchmesser 7 cm) 25er Paket
1 x LED Strahlerleiste mit 4 Fassungen für GU10 (für das oberste Rohr)
6 x GU10 Sockel
10 x LED Pflanzenlicht 3,2 Watt mit GU10 Sockel

 

Für die Montage benötigen Sie:

Testbeleuchtung mit drei Pflanzenlicht LED ist ungenügend

2 Personen + Wasserwaage
Bohrmaschine (mit Hammerschlag)
10er Steinbohrer und passende Dübel
Lötkolben mit Spitze (für die Einwegbecher)
Kreisschneider 60 mm
Teppichmesser (für die Reste nach dem Schneiden des Lochs)

 

Ohne Kunststoffe 

Auch die Hydroponics kann fast gänzlich ohne Kunststoffe gebaut werden. Verwenden Sie Metall- oder Keramikrohre aus dem Regenrinnen- oder Ablaufbereich und nutzen Sie spezielle Lochschneider für ein sauberes schneiden, damit die Keramikrohre nicht brechen. Brennen Sie sich eigene Pflanzenschalen oder durchbohren Sie dünne Metall- oder Keramikbecher für die Pflanzen. Spätestens jedoch bei den elektrischen Bauteilen kommt etwas Kunststoff hinzu. Es gibt zwar schon kleine Ströhmungspumpen mit Keramikteilen aber der Kunststoff ist bei diesen Geräten im Vergleich zu den Rohrsystemen dann nur noch ein Bruchteil